12. November 2012, ein Jahr ist’s her…

Vor genau einem Jahr sind wir in unser Haus eingezogen! Vieles ging noch drunter und drüber und es war alles ziemlich chaotisch. Aber was in diesem Jahr alles passiert ist, ist einfach toll! Wir sind stolz, dass wir in einem Jahr so viel geschafft haben und uns hier so wohl fühlen.

Auch um uns herum hat sich viel verändert. Die Nachbarn sind mit ihren Gärten weitestgehend fertig und viele weitere neue Häuser schießen aus dem Boden! Wir dürfen zuschauen und an die spannende Bauzeit zurückdenken.

Wir sind sehr froh diesen Schritt gewagt zu haben und jetzt in unseren eigenen vier Wänden wohnen/leben dürfen!

Liebe Grüße von den Rösers!

…in kleinen Schritten zum schönen Garten…

Der Erdhügel schwindet so langsam und unser Grundstück wird ebener. Alles geht in kleinen Schritten voran. Der Gehweg vom Schuppen zur Terrasse ist fertig und das Chaos hinterm Haus hat sich gelichtet.

Am Samstag haben Carsten und Papa die Pflanzsteine zur Abgrenzung unseres Grundstücks gesetzt. Zu zweit ging es so schnell, dass die beiden zur Mittagszeit schon fertig waren. Ein paar Steine fehlen noch und evtl. müssen wir sogar noch eine halbe Reihe drauf setzen, damit das Grundstück so gerade wie möglich wird.
Schaut selber, hier die Bilder:

Garten-Impressionen und neuer Gehweg

Heute wollen wir Euch unseren neu gepflasterten Gehweg vorstellen.  Da wir noch sehr viele Steine vom Pflastern der Einfahrt übrig hatten, haben wir uns entschieden, die (eher hässlichen) Waschbetonplatten gegen einen „richtigen“ Gehweg einzutauschen. Leider ist er heute noch nicht ganz fertig geworden. Montag geht es weiter mit der Arbeit…

Außerdem wollen wir Euch unsere schönen Sommerblumen nicht vorenthalten. Wir sind ganz stolz, dass in unserem Garten schon etwas blüht. Ende Juni letzten Jahres war der erste Spatenstich für unser Haus . 🙂

Schaut hier:

 

Der Strandkorb ist da!

Heute kam endlich unser langersehntes Haus/Garten-Einweihungsgeschenk an: unser neuer Strandkorb! Dieser schmückt jetzt unsere Terrasse und wir freuen uns sehr darüber.

Vielen Dank nach Alfter an Anja, Romanus und Letizia!

Die Auffahrt ist fertig!

Heute mittag war es geschafft.
Nach 2 1/2 Tagen harter Arbeit konnte der letzte Stein gesetzt werden. Danach gab es für jeden eine Flasche Bier und Jule hatte die Ehre mit dem Einfegen zu beginnen. Danach wurde die Auffahrt noch einmal abgerüttelt; gerade rechtzeitig vor dem herannahenden Gewitterschauer.

Wir danken hiermit noch einmal allen Helfern ganz herzlich für die Arbeit!

Hier die Bilder:

Pflastern, Tag 2

Heute ging es um 8:30 Uhr weiter.
Diesmal hatten wir sogar Verstärkung in Person von Jules Mama Anita.

Jule & Anita waren für das Laden der Steine zuständig, Carsten für den Transport und Karl-Heinz & Dieter legten die Steine im Akkord. So konnten relativ schnell viele Quadratmeter Pflaster gelegt werden.

Danach fuhren wir zu OBI und leihten uns eine Nass-Schneidemaschine aus. Damit konnten die Steine schneller und sauberer geschnitten werden als mit der Flex.

Währendessen beackerten Anita und Jule den Garten und befreiten die Pflanzen in unseren Beeten von dem lästigen Unkraut.

Am Ende des Tages waren wir mit dem Pflastern sogar weit vor dem Zeitplan, sodass wir morgen bereits mit dem Einfegen und abschließenden Abrütteln beginnen können. Morgen Abend wollen wir mit der Einfahrt fertig sein.

Heute wollen wir Euch noch einmal auf die Kommentar Funktion hinweisen. Ihr dürft gerne auch einen Kommentar zu unseren Tagesberichten hinterlassen! 🙂

Hier die Bilder von heute:

Das Pflastern beginnt….

Heute wurde es ernst. Es wurde mit dem Pflastern der Auffahrt begonnen.

Dazu musste allerdings erst einmal der Unterbau unserer Auffahrt verdichtet werden. Dies geschah mit einer Rüttelplatte, die von Jule’s Onkel Dieter fachmännisch bedient wurde.

Dann kam auch schon der LKW mit dem Split, den wir als Pflasterbett benötigt haben.
Leicht verspätet traf dann endlich auch der LKW von EHL mit den bestellten Pflastersteinen ein. Dieser lud 11 Paletten Steine ab, sodass wir um die Mittagszeit mit den Arbeiten beginnen konnten.

Zuerst wurde der Split verteilt und dann unter Beachtung eines ausreichenden Gefälles „abgezogen“. Danach konnten wir dann die Pflastersteine ins Pflasterbett legen.

Hier die Bilder des Tages: